HÄGER RadKasko-Gewerbe

Exklusiv für Ihr Jobrad

Egal ob Sie als Firmeninhaber ein Fahrrad erwerben oder Ihrem Mitarbeiter ein Jobrad per Gehaltsumwandlung zur Verfügung stellen oder per Kauf oder per Leasing. Wir bieten den perfekt abgestimmten Versicherungsschutz für Ihr Jobrad.

Als Besonderheit haben Sie bei uns zusätzlich zum Rad auch das Zubehör bis 300 Euro je Zubehörart und max. 1.000 Euro je Versicherungsfall mitversichert. Der besondere Clou: wir haben sogar fremdes Eigentum (z.B. des Nutzers) bis max. 300 Euro je Zubehör mit eingeschlossen.

 

Sie gestalten, wir versichern!

Wählen Sie daher aus unseren drei Tarifen Ihren individuellen Versicherungsschutz. Wünschen Sie nur den einfachen Diebstahl, so ist die HÄGER RadKasko Basis-Gewerbe Variante das Richtige für Sie. Darf es mit Unfall- und Elektronikschäden noch etwas mehr sein? Dann empfehlen wir Ihnen den HÄGER RadKasko Kompakt-Gewerbe Tarif. Oder lieber doch gleich sorglos inklusive Verschleißschäden und Mobilitätspaket? Dann entscheiden Sie sich für das HÄGER RadKasko Top-Gewerbe Paket.

Voraussetzung für unseren Versicherungsschutz ist, dass das Rad einen fest zugewiesenen Nutzer haben muss (z. B. ein Angestellter des Unternehmens).

 

Die einzelnen Unterschiede unserer Tarifvarianten können Sie hier einfach nachlesen und herunterladen:

 

Die Beiträge können Sie dem Antrag (Seite 6) entnehmen. Der Tarifrechner befindet sich zur Zeit noch in der Entwicklung.

Vorteile der HÄGER RadKasko Gewerbe-Versicherung

„Up-to-date“

Mit der HÄGER Innovationsgarantie updaten wir Ihre RadKasko automatisch auf die Leistungsverbesserungen der aktuellen Generation-selbstverständlich prämienfrei.

 

Einfach

Voll Kasko! Null Risiko! Ihr Rad ist zum Neuwert versichert.

 

Individuell

Ob solider Grundschutz oder umfangreicher Rundumschutz. Wir haben den passenden Tarif für Sie.

 

Mitgedacht

Wir leisten auch bei grob fahrlässiger Herbeiführung eines Versicherungsfalls.

 

Sicher

Rundum sorglos gegen nahezu alle möglichen Gefahren, denen Ihr Rad alltäglich ausgesetzt ist.

 

Unterversicherungsschutz

Versichern Sie den Neupreis des Rades und Sie sind bestens geschützt.

 

Schnell

Ihre Schäden regeln wir unbürokratisch, persönlich und schnell.

 

100 %

Persönliche Beratung ohne Call-Center. Wir versprechen schnelle, unkomplizierte und vertrauensvolle Bearbeitung.

Leistungsvergleich HÄGER RadKasko Gewerbe-Versicherung

  Basis-Gewerbe Kompakt-Gewerbe Top-Gewerbe
Versichert ist das Rad inklusiv der fest damit verbundenen und zu
Funktion und Verkehrstauglichkeit des Rades gehörenden Teile
Zubehör bei Straftat eines Dritten, Unfall oder Transportmittelunfall,
Feuer bis zu 300 Euro je Art, max. 1.000 Euro je Versicherungsfall
Carbonräder, -teile und -zubehör (keine Bruchschäden)
  Basis-Gewerbe Kompakt-Gewerbe Top-Gewerbe
Verschleißschäden bis Radalter 3 Jahre
Material-, Produktions-, Konstruktionsfehler (nach Ablauf der
Gewährleistung)
Feuer, Brand, Blitzschlag, Überspannung durch Blitz, Explosion,
Implosion, Anprall oder Absturz eines Luftfahrzeugs, seiner Teile
oder Ladung
Einbruchdiebstahl, Raub oder Versuch einer solchen Tat
Vandalismus
Diebstahl, Teilediebstahl (auch Akku), Diebstahl aus Kraftfahrzeugen
oder von Fahrradträgern
Feuchtigkeitsschäden (auch Akku, Motor und Steuerung)
Sturm, Hagel, Überschwemmung, Lawinen, Erdrutsch
Unfall, Unfall eines Transportmittels
Fall- oder Sturzschäden (auch bei Radteilen)
Elektronikschäden an Akku, Motor- und Steuerungsgeräten
Bedienungsfehler, Ungeschicklichkeit durch fahrlässige Falschbedienung
oder unsachgemäße Handhabung
Innere Unruhe, Streik, Aussperrung
Seng- und Schmorschäden, Verpuffung, Rauch, Ruß, Überschallknall,
Nutzwärmeschäden, Blindgängerschäden
Räuberische Erpressung
  Basis-Gewerbe Kompakt-Gewerbe Top-Gewerbe
Freie Händler- oder Werkstattwahl
Freie Wahl des Radschlosses (jedoch kein Zahlenschloss)
Außenversicherung, weltweit
3 Monate

6 Monate

12 Monate
Grob fahrlässige Herbeiführung des Versicherungsfalles
Unklare Zuständigkeit bei Versicherungswechsel
Innovationsgarantie
Vorsorge
bis zu 10% der VS

bis zu 10% der VS

bis zu 10% der VS
Unterversicherungsverzicht
  Basis-Gewerbe Kompakt-Gewerbe Top-Gewerbe
Geltungsbereich: Innerhalb von Europa, Mittelmeer-Anlieger, Kanarische Inseln, Madeira und Azoren
Transport- oder Abschleppkosten bis 200 Euro, Zubehör bis 200 Euro
Bergungskosten bis 2.000 Euro
Verschrottung im Ausland bis 200 Euro
Weiter- oder Rückfahrt bis 500 Euro (auch bei Diebstahl) oder
Übernachtungskosten bis 5 Nächte je 80 Euro (auch bei Diebstahl) oder
Ersatzrad bis 7 Tage je 50 Euro (auch bei Diebstahl)

Die genaue Leistungsbeschreibung ergibt sich ausschließlich aus den jeweiligen Vertragsgrundlagen. Diese Kurzdarstellung dient lediglich der unverbindlichen Information, sie ist oder wird kein Vertragsbestandteil.

mitversichert, bis zur Höhe der Versicherungssumme nicht versichert VS = Versicherungssumme

Ihr nächster Schritt zur HÄGER RadKasko Gewerbe-Versicherung

Wünschen Sie eine persönliche Beratung? Nutzen Sie unsere Vermittlersuche oder kontaktieren Sie uns.

Das Antragsformular können Sie hier herunterladen. Der Tarifrechner befindet sich zur Zeit noch in der Entwicklung.

FAQ  Unsere Antworten auf häufig gestellte Fragen

Ja und Nein. Bei uns können Sie fast alle handelsüblichen E-Bikes bzw. Pedelecs (ohne Versicherungs- und Führerscheinpflicht!) und auch klassische Fahrräder versichern.

Nicht versicherbar sind lediglich

  • Räder, die nicht einem festen Nutzer zugeordnet sind
  • Räder, die verliehen oder vermietet werden
  • Räder, die zum gewerblichen Transport eingesetzt werden
  • Räder, die für den Verkauf vorgehalten werden, in der Ausstellung stehen, für Test-oder Probefahrten eingesetzt werden oder Werbezwecken dienen
  • Räder über 10.000 EUR Anschaffungspreis
  • Dirt-Bikes
  • Velomobile und Eigenbauten.

Natürlich, wir versichern auch Ihr Rad aus Carbon. Wir weisen jedoch darauf hin, dass für Bruchschäden an Carbonteilen (z.B. nach Unfall oder Sturz) kein Versicherungsschutz besteht.

Bei Abschluss der Versicherung darf das Rad maximal 1 Jahr alt sein. Das gilt übrigens auch, wenn Sie das Rad gebraucht gekauft haben: Entscheidend ist der Zeitpunkt, an dem das Rad erstmals von einem Händler verkauft wurde. Und wenn die Versicherung bereits besteht, gern auch älter. Denn unsere Versicherung endet nicht automatisch, wenn das Rad ein bestimmtes Alter überschritten hat. Mit einer kleinen Ausnahme: Verschleißschäden im Top-Paket. Die sind nur bis zum Radalter von 3 Jahren versichert.

Als Versicherungssumme geben Sie den Neupreis des Rades ohne Abzug von Rabatten oder Nachlässen an. Warum? Wir versichern Räder immer zum Neupreis! Und das natürlich auch bei gebrauchten Rädern.

Falls Sie vorsteuerabzugsberichtigt sind, können Sie natürlich ggfs. den Nettokaufpreis zugrunde legen.

Konkret bedeutet dies:

 

Zur Versicherungssumme gehören:

  • das gekaufte Rad zum Rechnungspreis
  • Kaufrabatte oder Nachlässe werden bei der Ermittlung der Versicherungssumme nicht berücksichtigt
  • Teile, die fest mit dem Rad verbunden sind und Funktion und Verkehrstauglichkeit dienen
  • die Kosten für den Austausch serienmäßiger Teile gegen hochwertigere (z.B. Pedale, Sattel)
  • ggfs. angefallene Versandkosten (z.B. bei Online-Kauf) oder Zollgebühren und separate Umsatzsteuern (beim Kauf im Ausland)
  • der vom Händler angerechnete Preis z. B. von Gebrauchträdern, die Sie beim Kauf in Zahlung geben.

 

Nicht zur Versicherungssumme gehören:

  • Teile, die in unserer Zubehörliste aufgeführt sind, auch wenn sie beim Neukauf auf der Rechnung aufgeführt sind (z.B. Schloß, Radhelm, Gepäcktaschen).

 

Versicherungssumme nach HÄGER UVP-Option

Die Preise von Pedelcs/E-Bikes wie auch Fahrrädern werden stark u. a. von saisonalen Faktoren beeinflusst. Dementsprechend weichen die Händlerpreise mal mehr, mal weniger von der unverbindlichen Preisempfehlung des Rad-Herstellers ab. Im Einzelfall kann dies zu Einbußen im Schadenfall führen.

Wir bieten Ihnen daher auch an, die Versicherungssumme analog der UVP (Unverbindliche Preisempfehlung des Rad-Herstellers) festzulegen. Fügen sie dazu dem Antrag neben der Kaufrechnung einfach einen kurzen Nachweis über die UVP bei.

Grundsätzlich legen natürlich Sie die Versicherungssumme fest.

Solange sich diese innerhalb der Bandbreite zwischen unrabattiertem Kaufpreis und der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers bewegt, sind Sie auch der Höhe nach bestmöglich abgesichert.

Bei uns ist radspezifisches Zubehör mitversichert, wenn es auf dem Rad transportiert oder daran angebracht ist. Damit sind alle üblichen und losen Teile wie z.B. Anhänger, Beleuchtungen, Fahrradkörbe und – taschen, Kindersitze, Radhelm, Radschloss, Trinkflaschen und vieles mehr gemeint, die direkt der Nutzung des Rades dienen. Eine vollständige Auflistung finden Sie z.B. im Antrag oder in den Versicherungsbedingungen.

Dieses Zubehör ist in der HÄGER RadKasko Gewerbe bis zu einem Wert von je 300 Euro je Zubehörart, maximal 300 Euro für fremdes Eigentum (z.B. des Nutzers) und insgesamt maximal bis zu 1.000 Euro je Versicherungsfall versichert.

Auch bei einem gebrauchten Rad entschädigen wir über die HÄGER RadKasko den Neupreis Ihres Rades. Geben Sie daher bitte immer den Neupreis an, den der erste Eigentümer an den Händler gezahlt hat.

Gegen nahezu alle Schadenfälle, die bei einer üblichen Nutzung Ihres Rades eintreten können.

Wir möchten, dass Sie rundum sorglos unterwegs sind! Für unsere Kunden sichern wir das Rad daher zusätzlich zum klassischen Fahrraddiebstahl z.B auch gegen Schäden durch Teilediebstahl, Naturgefahren, Unfall, Vandalismus, Fall- und Sturzschäden, Elektronikschäden, Bedienungsfehler und Ungeschicklichkeit ab.

Der besondere Clou: im Top-Tarif ist sogar Verschleiß, also Schäden durch Alterung und Abnutzung mitversichert.

Und falls Sie es wünschen, können Sie ihr Rad im Basis-Tarif auch äußerst kostengünstig ausschließlich gegen Diebstahl, Teilediebstahl, Einbruchdiebstahl und Raub versichern.

Nein! Wir schreiben Ihnen weder die Schloßart noch einen Mindestpreis des Schlosses vor. Wir verpflichten Sie auch nicht, Ihr Rad an einem festen Gegenstand anzuschließen. Eine kleine Mindestvorgabe haben jedoch auch wir: Ein Zahlenschloß reicht uns zur Sicherung gegen Diebstahl nicht aus.

Dann können Sie die Diebstahlschäden, die bereits in der anderen Versicherung abgedeckt sind, aus dem Kompakt- oder Top-Tarif ausschließen und bekommen dafür einen deutlichen Prämiennachlass. Und profitieren trotzdem von dem umfassenden, weiteren Versicherungsschutz.

Dabei ist es natürlich egal, ob die andere Versicherung auch bei uns oder einem anderen Versicherer besteht. Zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie jedoch prüfen, ob der andere Versicherungsschutz der Höhe nach ausreicht. Wir beraten Sie gern dazu!

Selbstverständlich! Die HÄGER RadKasko Gewerbe bietet weltweiten Versicherungsschutz. Im Basis-Tarif bis zu 3 Monate, im Kompakt-Tarif bis zu 6 Monate und im Top-Tarif sogar bis zu 12 Monate.

Zusätzlich erhalten Sie bzw. der Nutzer des Rades im Top-Tarif ein Mobilitätspaket für Pannen und Unfälle innerhalb von Europa, den Mittelmeer-Anliegerstaaten, den Kanarischen Inseln, Madeira und den Azoren.

Wie es der Name schon sagt: Mit dem Mobilitätspaket sichern wir die Mobilität im Zusammenhang mit dem Rad ab. Dabei übernehmen wir z.B. Kosten für Transport, Weiterfahrt oder auch Übernachtungskosten, wenn das Rad nach einer Panne oder einem Unfall nicht mehr fahrbereit ist. Und das innerhalb von Europa, den Mittelmeer-Anliegerstaaten, den Kanarischen Inseln, Madeira und den Azoren.

Wenige! Wir benötigen bei Vertragsabschluss lediglich den Namen des Herstellers und das Modell des Rades, eine Kopie der Anschaffungsrechnung (über den ersten Händlerverkauf Ihres Rades), die Rahmennummer (ggf. die Codierungsnummer) und die Angaben zum festen Nutzer des Rades.

Sie tauschen das Rad gegen ein anderes aus? Dann wir führen den Versicherungsschutz problemlos für ein neues Rad weiter.

Nein, bei uns nicht! Wir ersetzen Ihren Schadenfall voll.