Wallbox/Ladestation?

Klimawandel, Umweltschutz, Schonung der Ressourcen. Alles zentrale Themen, die uns nachhaltig beschäftigen. Kein Wunder also, dass sich die Elektromobilität seit einigen Jahren einer immer größer werdenden Beliebtheit erfreut und eine umweltfreundliche Alternative zum herkömmlichen Verbrennungsmotor darstellt.

Doch das einfache laden des Elektroautos über die normale Haushaltssteckdose ist nicht zu empfehlen. Eine Überhitzung der Kabel, der Stecker oder der Steckdose droht und im schlimmsten Fall, kann sogar ein Kabelbrand entstehen. Die Lösung: Die fachgerechte Installation einer Wallbox. Diese Wallboxen werden in der Regel in Garagen, in Carports oder an Hauswänden installiert.

Aber wie sieht es mit dem Versicherungsschutz aus? Sind diese Stationen über meine Gebäudeversicherung abgedeckt und muss die Installation separat gemeldet werden? Wird sogar eine Gefahrerhöhung durch die Installation vorgenommen?

Gute Nachrichten für alle Mitglieder des HÄGER! Eine fachgerecht installierte Wallbox für Elektroautos stellt keine Gefahrerhöhung dar aber sollte gemeldet werden. Somit bleibt Ihr Versicherungsschutz erhalten und damit das gute Gefühl sicher aufgehoben zu sein.

Mit uns in eine nachhaltigere Zukunft Ihr HÄGER-Team!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.