HÄGER stellt sich vor!

Folge 9

Daniel Jackson, der unermüdliche Fels in der Brandung!

Was für einen Mitarbeiter sucht ein Unternehmen bevorzugt? Jemanden der im Alltag Ruhe bewahren kann, jemanden der in stressigen Zeiten einen klaren Kopf behält, jemanden der für das Unternehmen, den Kunden und für die Kollegen da ist und jemanden der, wenn es wirklich darauf ankommt,  voll aufdrehen kann. Genauso so ein Mensch ist unser Daniel Jackson. Eben ein unermüdlicher Fels in der Brandung. Und das Schöne ist, dass Herr Jackson sein Gesamtbild durch seine freundliche und natürlich kompetente Art komplettiert. Schön das wir den perfekten Mitarbeiter gefunden haben.

Was genau ist HÄGER für Sie? 

Obwohl Häger ein kleiner Versicherungsverein ist, gibt es ein breites Aufgabengebiet. Jeder Mitarbeiter kann sich in unterschiedlichen Bereichen einbringen, „austoben“ und aufgrund der kurzen Dienstwege lassen sich Themen schnell umsetzen. Keine Quoten die eingehalten werden müssen. Das ist genau das, was ich immer gesucht habe.

Warum Betriebsabteilung und was noch? 

Ein Highlight stellt für mich hierbei definitiv der direkte Draht zu den Sachbearbeitern dar. Außerdem kann viel eigenverantwortlich entscheiden und dies vereinfacht es den Kunden, Maklern und uns. Nicht selbstverständlich, aber bei uns ist dies in jeder Abteilung so. Auch die Gespräche abseits des Versicherungsbereichs mit unseren Maklern und Kunden schätze ich. Wir arbeiten schließlich mit Menschen zusammen und sind keine Computer!

Nach 7,5 Jahren beim HÄGER darf ich neben der Betriebsabteilung auch andere Tätigkeiten betreuen. 

Seit einiger Zeit unterstütze ich in der Produktentwicklung, arbeite kreativ im Bereich der Formulargestaltung und auch im Bereich Berichtswesen in der Betriebsabteilung  bin ich tätig. Zudem versuche ich als IT-Sicherheitsbeauftragter die Zusammenarbeit mit externen IT-Dienstleistern und auch unseren Kunden und Maklern die oftmals schwarzweiße Versicherungswelt etwas verständlicher und bunter zu machen. Ein tolles und großes Spektrum an dem ich mitwirken kann.

Was ist das Besondere für Sie? 

Jeden Tag kommen neue Herausforderungen auf uns alle zu und ich finde unser Team stellt sich diesen Herausforderungen sehr gut.

Was ist Ihre persönliche Stärke? 

Bei allem fachlichen nicht das persönliche zu vernachlässigen. 

Bei welcher Tätigkeit sind Sie im Flow? 

Immer dann, wenn die Tätigkeiten abwechslungsreich sind. 

Knapp und kurz: Wer sind Sie in einem Wort/Was ist Ihr Motto? 

„In der Ruhe liegt die Kraft“ (Konfuzius) vs. „Komm jetzt mach!“ (Bernd Stromberg aus der Serie Stromberg) 

Lesen Sie im August Folge 10

Simone Bartsch, eine Frau geht Ihren Weg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.